Site Loader

Beim Haupttermin 2018 hat jede/jede Fünfte/r die Mathematik-Zentralmatura negativ abgeschlossen.

Deshalb wurden einige Erleichterungen für die Maturantinnen und Maturanten erarbeitet, welche ab Mai 2019 umgesetzt wurden. Die Aufgabenstellungen wurden kürzer, der Beurteilungsschlüssel und die Zeiteinteilung wurden gelockert, eine Verteilung von halben Punkten wurde ermöglicht.

Bildungsminister Heinz Faßmann hat weitere drei Maßnahmen um das System stabiler und verlässlicher zu machen angekündigt:

  • Ausbau der Möglichkeit halbe Punkte zu vergeben: zukünftig soll es doppelt so viele Aufgaben (4 von 24 Aufgaben) geben, bei denen dies erlaubt ist. Kritikpunkt der Lehrerinnen und Lehrer war hierbei, dass Teilleistungen nicht anerkannt wurden.
  • Einfachere gezielte Vorbereitung: Alle Maturaaufgaben des Vorjahrs werden auf www.matura.gv.at  zum Download zur Verfügung gestellt.
  • Einrichtung einer telefonischen Hotline: ab 17. Februar für Fragen der Vorbereitung, Durchführung oder Korrektur der Matura

Post Author: Patricia Gsenger